Hospitation und Beratung

Wenn sich im Kindergartenalltag oder in der Schule ein Kind auffällig zeigt und es unklar ist, ob eine Problematik in der Wahrnehmungsverarbeitung oder der Motorik eventuell verbunden mit Auffälligkeiten im sozial-emotionalen Bereich besteht, bieten wir mit Einverständnis der Eltern für das pädagogische Personal eine Hospitation mit anschließender Beratung an.
Nach gemeinsamer Klärung der konkreten Fragestellung beobachten wir das Kind im Alltagsgeschehen mit Blick auf seine motorischen Aktivitäten, sein Spielverhalten, seine sozialen Interaktionen und seine emotionale Gestimmtheit.
Im Anschluss werden die Ergebnisse der Beobachtung und etwaige Auffälligkeiten mit den ErzieherInnen/LehrerInnen besprochen. Wir klären gemeinsam, ob eine therapeutische Maßnahme erforderlich ist, welche Unterstützung für das Kind im Alltag hilfreich sein kann und ob gegebenenfalls ein gemeinsames Gespräch mit den Eltern gewünscht wird.


Für weitere Informationen melden Sie sich gerne unter 0251 – 295640 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns.

 

Diagnostik und Beratung

Seit 2014 bieten wir aufgrund vermehrter Anfragen von Eltern und Fachärzten die Durchführung einer Motodiagnostik zur Abklärung des motorischen Entwicklungsstandes, eventueller Auffälligkeiten und zur Abklärung eines Behandlungsbedarfes an.
Bei der Diagnostik handelt es sich um ein Screeningverfahren, das aus einzelnen Items ärztlicher und entwicklungstherapeutischer Diagnostik sowie motodiagnostischer Verfahren zusammengestellt ist.
Es beinhaltet für folgende Bereiche Beobachtungs- und Bewertungsmöglichkeiten:

  • Grob-, Fein- und Handmotorik
  • Gesamtkörperkoordination
  • vestibuläre, taktil-kinästhetische, visuelle, auditive Wahrnehmung
  • Tonusregulation
  • Auge -Hand-Koordination, Bilateralintegration, Reflexintegration
  • assoziierte Mitbewegungen bzw. tonische Reaktionen
  • Lateralitätsentwicklung
  • Körperschema

Bei der Auswertung der Diagnostik sind für die Beurteilung auch Fragen zum Umgang mit Leistungsanforderungen, zur Motivation, zum Aufgabenverständnis,  zu Lösungsstrategien und zum Umgang mit Misserfolgen von Bedeutung.

Für weitere Informationen melden Sie sich gerne unter 0251 – 295640 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns.

Kontakt

Verein für Mototherapie und Psychomotorische Entwicklungsförderung e.V.

Geschäftsstelle Münster
Gasselstiege 13
48159 Münster
Tel. 0251-295640
Fax 0251-2704907

info@mototherapie-muenster.de

Sprechzeiten in Münster:
Mo., Mi., Do.
9:00 bis 13:00 Uhr